Ich habe oft Lippenherpes. Kann ich auch Gürtelrose bekommen?

Grundsätzlich ja, allerdings haben beide Erkrankungen nichts miteinander zu tun und die eine Erkrankung bedingt nicht die andere. Zwar werden beide Erkrankungen durch Herpes-Viren ausgelöst, wobei eine Gürtelrose vom Herpes-zoster-Virus (Humanes-Herpes-Virus 3) und Lippenherpes durch das Herpes-simplex-Virus (Humanes-Herpes-Virus 1, Humanes-Herpes-Virus 2) hervorgerufen werden. Das Herpes-zoster-Virus verursacht als Ersterkrankung die Windpocken und als Rezidiv (Folge- oder Zweiterkrankung) die Gürtelrose. Das Herpes-simplex-Virus dagegen verursacht stark voneinander zu unterscheidende Erkrankungen, zu denen unter anderem Lippenherpes (Herpes labialis) und Genitalherpes (Herpes genitalis) gehören.

Entsprechend handelt es sich um zwei verschiedene Virenspezies, die zwar beide zur Familie der Herpesviren gehören aber unterschiedliche Erkrankungen auslösen. Der Herpes-simplex-Virus kann demnach weder die Windpocken, noch eine Gürtelrose-Erkrankung bedingen. Voraussetzung für eine Gürtelrose ist vielmehr eine vorangegangene Windpockenerkrankung. Menschen, die öfter Lippenherpes haben und bereits eine Erstinfektion mit dem Varizella-Virus (also die Windpocken) durchlaufen haben, können demnach ebenso an Gürtelrose erkranken, wie Menschen, die noch niemals Lippenherpes hatten.

 

Letzte Aktualisierung: 11.11.2013