Wie lange dauert eine Gürtelrose?

Eine allgemein gültige Aussage zum Krankheitsverlauf ist schwer zu treffen, da dieser von Mensch zu Mensch variiert und in der Regel von der körperlichen Verfassung und dem Alter des Betroffenen abhängig ist. In der Regel heilt eine Gürtelrose jedoch nach etwa vier Wochen wieder ab.

Der Krankheitsverlauf gestaltet sich nach dem Eintreten der ersten Schmerzen meist wie folgt:
Etwa nach zwei bis drei Tagen kommt es zu einer Rötung der Haut, wobei die betroffenen Stellen lokal begrenzt sind. Nach weiteren drei bis fünf Tagen hat sich die Gürtelrose voll entfaltet und die charakteristische Bläschenbildung ist erfolgt. Wiederum fünf bis sieben Tage später platzen die Bläschen auf und verkrusten, was je nach Schwere des Hautausschlags bis zu 14 Tage dauern kann. Schließlich heilt eine Gürtelrose meist 14 Tage bis vier Wochen nach Auftreten der ersten Schmerzen vollständig wieder ab.

 

Letzte Aktualisierung: 11.11.2013