Können auch Kinder an Gürtelrose erkranken?

Kind mit Windpocken

Grundsätzlich können auch Kinder, sobald sie eine Windpockenerkrankung hinter sich haben, an Herpes zoster erkranken. Da sich die Varizella-Viren aber nach der Erstinfektion, also den Windpocken, an den Nervenenden im Körper festsetzen und normalerweise eine längere Zeit „ruhen“, tritt eine Gürtelrose-Infektion bei Kindern sehr selten auf.

Erkranken Kinder dennoch, verläuft die Gürtelrose meist relativ harmlos, wobei die Schwere der Krankheit mit höherem Alter an Intensität zunimmt. Die Symptome der Infektion bei Kindern entsprechen denen von Patienten im Erwachsenenalter. Anders als bei Windpocken ist der schmerzende und juckende Hautauschlag lokal begrenzt und wird häufig begleitet von Müdigkeit und Fieber. Ratsam ist es beim Auftreten der ersten Symptome sofort einen Arzt aufzusuchen und eine adäquate Therapie einzuleiten, um einer gesundheitlichen Gefahr sowie möglichen Komplikationen des Krankheitsverlaufs beim Kind vorzubeugen.

 

Letzte Aktualisierung: 11.11.2013